Sufganiyot, der Berliner zu Chanukka
Ein, in Öl frittierter Pfannkuchen zum Chanukka Fest, gekrönt mit süßem Puderzucker.
Portionen Vorbereitung
15Stück 15Minuten
Kochzeit Wartezeit
1Minute 90-90Minuten
Portionen Vorbereitung
15Stück 15Minuten
Kochzeit Wartezeit
1Minute 90-90Minuten
Zutaten
Anleitungen
  1. In einer kleinen Schüssel Hefe, Wasser(lauwarm) und Zucker verrühren, bis die Hefe aufgelöst ist. 10 Minuten stehen lassen bis sie schaumig ist.
  2. In einer großen Schüssel Mehl sieben, in der Mitte eine Mulde machen. In diese Mulde Eier, Hefemischung, Öl und Salz hinzufügen. Alles schön umrühren.
  3. Den Teig kneten und Mehl zugeben, bis er glatt und elastisch ist, er darf kaum noch kleben. Mit der Hand sollst du den Teig ca. 10 Minuten und mit dem Rührweg 5 Minuten durchkneten. Danach den Teig zu einem Ball formen und in eine leicht gefettete Schüssel geben. Schüssel bedecken und warten, bis der Teig sich verdoppelt hat. (etwa 60 bis 90 Minuten).
  4. Rolle nun den Teig auf eine leicht bemehlte Fläche und rolle ihn bis auf eine Dicke von 2,5-3 cml aus. Mit dem Rand eines Glases stichst du nun 5,5 bis 6 cm runde Kreise aus. DenTeig nach Bedarf wieder ausrollen und noch einmal Kreise ausstechen. Die Kreise, eigentlich ja Zylinder, mit einem Geschirrtuch abdecken und 15 Minuten ruhen lassen.
  5. Währenddessen Öl in einem Topf auf mittlerer Hitze auf 180 ° C erhitzen. Immer 3-4 rohe Sufganiyot auf einmal in das Öl legen und mit einem Schaumlöffel umdrehen, bis beide Seiten goldbraun sind. Wenn sie fertig gebacken sind, legst du sie auf ein Küchentuch.
  6. Steche mit einen Spieß in die Seite jedes Sufganiyot.
  7. Mit einem Spritzbeutel oder einer Spritze gibst du die Erdbeermarmelade in die Öffnung.
  8. Bestreue deine Sufganiyots mit Puderzucker und serviere sie warm.
Rezept Hinweise

Mein Lieblingskochbuch



Bitte like die Seite!


Shares