default logo

OSEM- Lebensmittel: Jetzt online kaufen

OSEM



Kauft- OSEM Lebensmittel!

Von den Secret Seven zu einer Global Food Corporation

Seit seiner Gründung im Jahr 1942 hat der jüdische Hersteller daran gearbeitet, die israelische Lebensmittelindustrie zu stärken und voranzutreiben.Die Geschichte des Staates Israel spiegelt sich in allen Facetten der Firmengeschichte wieder. Die Firma begann  bereit vor der Gründung des Staat Israel mit der Einführung von Produktionsstätten im heiligen Land. Das Unternehmen erweiterte seine Produktionslinien sogar in den Jahren den Jahren bis 1950. Diese Jahre waren durch besondere Sparmaßnahmen in Israel gekennzeichnet.

Während dieser Zeit stellten die Fabriken des Unternehmens hunderttausenden Bürgerm des wirtschaftlich schwachen Staates Nahrungsmittel und faire Arbeitsplätze zur Verfügung. Im Unabhängigkeitskrieg gehörten Lastwagen mit Produkten des Lebensmittel Herstellers zu den Konvois, die Vorräte nach Jerusalem transportiert hatten, und einer der Lastwagen wurde sogar vom Kreuzfeuer getroffen und niedergebrannt.

 Seit seiner Gründung stellte der Betrieb viele Immigranten aus allen Ländern der Erde ein. Der Ausbau des Unternehmens und die Einrichtung der verschiedenen  Produktionsstätten, wurde zu einem integralen Bestandteil bei der Förderung  von Entwicklungsgebieten im ganzen Land Israel. Viele jüdische Umsiedler aus Rumänien, Bulgarien oder  dem Kaukasu  fanden  hier einen neuen Lebensmittelpunkt. Seit 1997 gehört das israelische Unternehmen mehrheitlich zum Nestle Konzern.

Warum stehet Nestle  und seine Firmen auf der BDS-Liste?

Ein Produktionsstandorte ist u.a. in Sderot. Sderot entstand auf den Mauern des arabischen Dorfes Nadschd. Die Einwohner dieses Dorfes flüchteten während des israelischer Unabhängigkeitskrieg 1948 in den Gazastreifen. Aus diesem Grund fordert die antisemitische BDS-Bewegung:

Zitat: (Achtung antisemitische Hetze von BDS!) 
“Nestlé muss seine Fabriken in  Israel solange schließen, bis Israel das palästinensische Recht auf Rückkehr und das Recht der Nation auf das gesamte historische Palästina anerkennt*. Wenn Nestle weiß, dass es in Israel nicht genug Profit machen kann, um die Kosten für verloren gegangene Geschäfte im Rest der Welt zu decken, wird es keine andere Wahl haben, als aus Israel zu veräußern.”

*Anmerkung: Nestle soll erst wiederkommen wenn Israel vernichtet ist.


Gegen  diesen Boykott hilft nur kaufen von:.


 


Bitte teile oder like mich.

 

Einige ausgewählte Produkte des boykottierten Unternehmens:


Quellen:

  1. Unternehmenswebseite Webseite in englischer Sprache
  2. Produkte auf Amazon
  3. antisemitische Hetzseite der BDS Bewegung über Nestle: Sorry dahin verlinke ich nicht!

Leave a Reply

*

captcha *

Shares